20.01.2022

DELF 2021

Ein erfolgreicher Abschluss trotz Coronabedingungen.

 

Es ist geschafft – ça y est! Das DELF-Jahr ging erfolgreich im Dezember 2021 zu Ende – trotz Corona. Wie schon im letzten Jahr waren auch in 2021 die Vorbereitung und die Durchführung der Prüfungen anders gestaltet. Eine Mischung aus Moodlekurs, online-Material und Treffen in Präsenz gehörten zur Übungsphase. Die Durchführung der mündlichen und schriftlichen DELF-Prüfungen, üblicherweise im März oder April eines Jahres, war auf den September 2021 verschoben worden. Daher konnten die Schüler:innen ihre Bescheinigungen über das erfolgreiche Ablegen der DELF-Prüfungen erst vor Kurzem in der Hand halten. Zwei Schüler:innen haben ihre DELF-Anmeldung leider zurückgezogen, da sie genau am neuen schriftlichen Prüfungstermin an Sportveranstaltungen teilnehmen mussten.


Die Kandidat:innen des Gymnasiums und der Mittelstufenschule für die Niveaus A1 und A2 haben Durchhaltevermögen und dauerhafte Motivation bewiesen. Sie können jetzt mit ihrer Bescheinigung dokumentieren, dass sie sich über die schulischen Anforderungen hinaus engagiert haben. Zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse eröffnen ein Leben lang die Möglichkeit, andere Länder, Menschen und deren Kulturen kennenzulernen. Das Zertifikat (DELF= Diplôme d’Etudes en Langue Française) wird alljährlich vom französischen Bildungsministerium an Schüler:innen vergeben, die sich außerhalb des Schulfaches Französisch mit der französischen Sprache beschäftigen und zusätzliche Prüfungen in den Bereichen Sprechen, Lesen, Schreiben und Hören auf vier verschiedenen Niveaus ablegen. 

Das Zertifikat DELF für das Jahr 2021 haben Clara, Damian, Anouk, Nele, Elif und Angelina erhalten. Einen herzlichen Glückwunsch an alle! Die Bilder zeigen die bangen Minuten vor dem Beginn der mündlichen Prüfung in der Liebigschule in Gießen und fröhliche Gesichter nach der Übergabe der Zertifikate. (Text und Bilder KK)