14.06.2021

Enfin! DELF-Abschluss 2020 unter Coronabedingungen…

Ein normales DELF-Jahr hat seinen Höhepunkt, wenn das erfolgreiche Ablegen der Prüfungen in der französischen Sprache feststeht und die schönen blauen Zertifikate an die Schüler:innen in einem würdigen Rahmen übergeben werden. Im DELF-Jahr 2020 war coronabedingt alles anders.  ...

Die mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfungen sind vom März auf den November 2020 verschoben worden. Daher konnten die Schüler:innen der Klassen 8-13 des Gymnasiums und der Klasse M10 der Mittelstufenschule ihre Bescheinigungen erst vor Kurzem, im Mai 2021, in der Hand halten. Das Zertifikat (DELF= Diplôme d’Etudes en Langue Française) wird alljährlich vom französischen Bildungsministerium an Schüler:innen vergeben, die sich außerhalb des Schulfaches Französisch mit der französischen Sprache beschäftigen und zusätzliche Prüfungen in den Bereichen Sprechen, Lesen, Schreiben und Hören auf vier verschiedenen Niveaus ablegen. In 2020 haben Vorbereitung und Verschieben der geplanten Prüfung, Fernunterricht und der erneute Anlauf zur Testsituation von den Schüler:innen Durchhaltevermögen und dauerhafte Motivation gefordert. Einige Teilnehmer:innen der Klassen M10 hatten die AWS im Sommer verlassen und waren im November bereits Schüler:innen anderer Schulen. Die meisten der angemeldeten Kandidaten haben aber durchgehalten und sind zum Ziel gekommen. Sie können jetzt mit ihrer Bescheinigung dokumentieren, dass sie sich über die schulischen Anforderungen hinaus engagiert haben. Zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse eröffnen ein Leben lang die Möglichkeit, andere Länder, Menschen und deren Kulturen kennenzulernen. Das international anerkannte Zertifikat DELF konnte für das Jahr 2020 an die aktuellen und ehemaligen Schüler:innen der AWS auf den Niveaus A1, A2, B1 und B2 überreicht werden: Danny, Tutku, Marie, Clara, Anouk, Tim, Larissa, Florian, Zeynep, Jennifer, Isabel Lara und Alisa. Einen herzlichen Glückwunsch an alle!

Auch im DELF-Jahr 2021 wurden die Prüfungstermine wegen der Corona-Pandemie vom März auf den 25. September 2021 verschoben. Anmeldungen für das Jahr 2022 sind ab Oktober/November 2021 wieder möglich. (Text KK)