24.02.2016

Schwimmfest der Jahrgangsstufe 5

Am 27. Januar 2016 fand im Hallenbad in Kirchhain das diesjährige Schwimmfest der 5. Klassen statt. Es haben 184 Schüler/innen teilgenommen. Im Schwimmerwettkampf mussten die Schwimmerinnen und Schwimmer jeweils drei Disziplinen absolvieren. Nach den Staffelwettbewerben (12 x 25m Freistilstaffel, 6 x 25m Brustschwimmen, 6x 25 Freistilschwimmen ) und einem abschließenden achtminütigem Dauerschwimmen, konnten die Gewinner des Wettbewerbes ermittelt werden.

Außerdem mussten im Schwimmerwettkampf die Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmer jeweils drei Disziplinen ausführen. Sie mussten in der ersten Disziplin jeweils 30 Gegenstände ertauchen ( Tauchstaffel ), in der zweiten Disziplin war es die Aufgabe einen kleinen Ring auf die andere Beckenseite zu bringen (Transportstaffel) und die letzte Disziplin war ein achtminütiger Ausdauerwettbewerb (Bretter umstapeln).

 

Schwimmwettkampf:

Beim Schwimmerwettkampf 25 m Brustschwimmen der Mädchen hat den 1. Platz Vera Büschel aus der G5c mit 23,78 Sekunden belegt. Den 2. Platz Maika Patteri, ebenfalls aus der G5c mit 23,86 Sekunden und mit 24,51 Sekunden Charlotte Posch aus der G5b den 3. Platz belegt.

Den 1. Platz beim Brustschwimmen der Jungen belegte Till Carle aus der G5c mit 26,06 Sekunden. Den 2. Platz erreichte Nils Berlander  mit 26,70 Sekunden aus der M5a und Dominik Grube aus der BO1 erreichte den 3. Platz mit 26,80 Sekunden.

Im Einzelwettbewerb Freistil auf 25 Metern sind bei den Mädchen auf dem ersten Platz Jannika Müller und Mira Pöltl aus der G5c, beide mit einer Zeit von 22,40 Sekunden. Auf dem dritten Platz ist Julia Garanzha aus der G5e, die eine Zeit von 22,86 Sekunden geschwommen ist.

Bei den Jungen ist auf dem ersten Platz Jakob Kömpf aus der G5d mit einer Zeit von 16,98 Sekunden. Maximus Richter aus der M5a ist mit einer Zeit von 19,79 Sekunden auf dem zweiten Platz, mit einer Zeit von 20,07 Sekunden ist Bogdau Lagunin aus der G5a auf dem dritten Platz.

 

Nichtschwimmerwettkampf:

Bei dem ersten Wettkampf ging es um das Ertauchen von Gegenständen die bei allen Klassen gleichmäßig im Wasser verteilt wurden. Es wurden so jeweils 30 Gegenstände ins Wasser geworfen welche nun von den Klassen nacheinander aus dem Schwimmbecken geholt wurden. Es nahmen aus jeder Klasse max. 10 SuS teil.

Die Klasse G5d belegte den ersten Platz mit 1min 28sek. Darauf folgt die M5b mit 1min 31sek auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz in diesem Wettkampf belegt die Klasse G5c mit 1min und 36sek.

Bei dem zweiten Wettkampf, der Transportstaffel, galt es einen Taucherring immer wieder vom Beckenrand bis zum Beckenende zu bringen d.h. Der erste Schüler schwamm mit dem Ring vom Beckenrand an die andere Seite und legte den Ring dort auf den Boden und schwamm zurück. Der nächste Schüler musste den Ring zurückholen. So durchliefen die Klassen den Vorgang bis alle 10 von der Klasse gestellten Teilnehmer einmal geschwommen waren.

Den ersten Platz belegte die Klasse G5d mit 4min und 15sek. Darauf folgt Klasse G5c mit 4min und 22sek und belegte somit dem zweiten Platz. Den dritten Platz belegte die G5e mit 4min und 59sek.

Der letzte Wettkampf war der Ausdauerwettbewerb, bei dem alle SuS der antretenden Klasse gleichzeitig im Becken ihre Runden drehten. Immer, wenn ein Schüler seine Runde vollendet hatte, legte er ein am Beckenrand liegendes Schwimmbrett auf einen daneben liegenden Stapel, sodass am Ende gezählt werden konnte, wie viele Runden sie insgesamt in der vorgegeben Zeit (8 Minuten) geschwommen sind.

Mit 71 umgelegten Brettern gewann die G5c den Wettkampf und belegte somit den ersten Platz. Darauf folgt die G5d mit 66 umgelegten Brettern. Auf dem dritten Platz macht es sich die G5e mit ganzen 64 umgelegten Brettern bequem.

Was für ein fesselnder Wettkampf! Mit diesem spannenden Ergebnis ging dieser Nichtschwimmerwettkampf in ein gelungenes und hoffentlich für alle Klassen in ein zufriedenes Ende.

Gesamtsieger wurde dieses Jahr die G5d. Den zweiten Platz belegte die G5c vor der drittplatzierten M5b. Den vierten Platz belegte die G5a vor den beiden gleichplatzierten Klassen M5a und G5e. Den siebten Rang erreichte die G5d vor der M5c.

In der Durchführung haben die Sportmentoren der G10 die Veranstaltung zu einem gelungenem Sportfest werden lassen.

 

Bericht:

Elifsena K., Hatice Ö., Mertcan E., Kristin F., Gabriela L., Marie R., Vanessa W., Charlotte K., Paulina U.,

 

Sportlehrer:

T. Wermann / E. Weber-Lowak