05.07.2015

AWS-Jungs holen Silber beim Landesfinale Schwimmen

Am 05. Mai 2015 fand im Hallenbad in Wiesbaden der diesjährige Landesentscheid Schwimmen der Wettkampfklassen IV (2002-2005) und III (2000-2001) Jungen und Mädchen statt. Die Alfred-Wegener-Schule qualifizierte sich mit drei Mannschaften für diesen Wettkampf und kämpfte mit Schulen aus ganz Hessen um den Titel des Landesmeisters.

Im Wettkampf IV mussten die Schwimmerinnen und Schwimmer jeweils fünf Disziplinen absolvieren. Nach mehreren Staffelwettbewerben (6 x 25m Freistilstaffel, 6 x 25m Beinschlagstaffel, 4 x 25m Brustschwimmstaffel, 6 x 25m Koordinationsstaffel) und einem abschließenden zehnminütigem Dauerschwimmen, konnten die Landessieger ermittelt werden. Die Freistilstaffel gliederte sich im Wechsel 3x in Bauch- und in Rückenlage. Ein Wechselbeinschlag in Bauchlage mit Brett und ein Rückenbeinschlag mit Brett mussten jeweils 3x in der Beinschlagstaffel absolviert werden. Die Koordinationsstaffel setzte sich zum einen aus der Kombination von Brustarmen und kontinuierlichem Wechselbeinschlag in Bauchlage und zum anderen aus seitengleicher Rückenschwimmarmbewegung mit kontinuierlichem Brustschwimmbeinschlag in Rückenlage zusammen. Das finale Dauerschwimmen wurde von sechs Schwimmern pro Mannschaft in beliebiger Schwimmtechnik absolviert. 

 

 

Gegen die sehr starke Konkurrenz aus Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt schlugen sich die Mädchen der AWS achtsam und unterboten ihre Zeit aus dem Regionalentscheid knapp. Sie erreichten mit einer Gesamtzeit von 6:14,05 den 7. Platz. In dieser Altersklasse gingen folgende Schwimmerinnen an den Start:

Marlene App, Mira Bertelmeß, Mara Ebinger, Hannah Feußner, Hanna Janus, Chiara Klein, Marrit van der Mei, Alina Welk und Yaren Yildirim.

Die WK IV Mannschaft der Jungen überbot die Gesamtzeit der Mädchen um einige Sekunden und kam auf eine Endzeit von 6:32,90. Hinter den Mannschaften der Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt, der Elly-Heuss-Schule Wiesbaden, des Lessing-Gymnasiums Lampertheim und der Liebigschule Gießen erreichte sie den 5. Platz. In dieser Altersstufe gingen für die AWS Denis Anufri, Marcus Knöppel, Benjamin Lins, Jonas Lossin, Felix Müller, Davide Piaczenza, Louis Thies und Moritz Schraub an den Start.

Im WK III der Jungen lief es an diesem Tag besonders gut. Oliver Walach (0:41,87) und Devon Pause (0:44,87) gingen über 50m Rücken an den Start und lieferten die Grundlage für einen erfolgreichen Wettkampf. In der darauf folgenden 4x50 Lagenstaffel (2:30,53)  haben Twan van der Mei, Lukas Kömpf, Lucas Lossin und Jan Hagenbruch aufgrund eines Materialfehlers eine bessere Zeit verpasst und mussten sich damit mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden geben. Lucas Lossin (0:27,52), Twan van der Mei (0:28,46) und Lukas Kömpf (0:30,72) zeigten im Rennen über 50m Freistil erneut ihre Klasse und beförderten die AWS zwischenzeitlich auf den 4. Gesamtplatz. In der Paradedisziplin der AWS-Jungen, über 50m Brust, gewannen Lucas Lossin (0:34,55), Lukas Kömpf (0:36,78) und Oliver Walach (0:39,47) ihre Rennen deutlich vor der Konkurrenz. Abschließend stand die 8x50 Freistilstaffel auf dem Programm. Obwohl die AWS in diesen Lauf ohne direkten Gegner antreten musste und sich so an keinem Konkurrenten orientieren konnte, erzielte die Mannschaft eine gute Zeit und schlug bei 4:31,66 an.

Mit einer Gesamtzeit von 11:46,61 lag man in der Endabrechnung knapp vor der Georg-Büchner-Schule aus Darmstadt auf einem herausragenden 2. Platz und konnte die Silbermedaillen entgegen nehmen. Das Ticket zum Bundesfinale sicherte sich erneut die Elly-Heuss-Schule aus Wiesbaden.

 

Betreut wurden die Mannschaften darüber hinaus von Franziska Thies, Monique Bergmann, Paulin Ulrich und Helena Wanke.

Wir wünschen den Siegern viel Erfolg beim Bundesfinale in Berlin.

 

Tobias Wermann / Erich Weber-Lowak