18.06.2015

Drei Beiträge und zwei strahlende Siegerinnen der AWS beim ersten Songster-Contest

Im Rahmen des Kulturspektakels auf der Amöneburg gab es gleich drei Beiträge der AWS.

Mit sehr gut ausgewählten Stücken und ausdrucksvollen Präsentationen fanden alle drei Beiträge bei der Jury großen Anklang.

...

Die Formation „Four Voices“ (Jahrgang 10 der AWS) mit  Johanna Wagner, Noel Behr, Jennifer Weilacher und Felix Wilms eröffneten den Abend. Die Gesangsformation, die in Eigenregie sich gebildet hat und probt begeisterte schon bei vielen Konzerten. Besonders eindrucksvoll ist die Gabe sich selbst am Klavier zu begleiten und dazu zu singen (häufig nicht die Melodiestimme!).

 

Das konnte auch Laura Göttig zeigen, die sich mit einer wunderschönen Version von Believe (Cher) präsentierte.  Laura, die 2013 ihr Abitur an der AWS abschloss, dort alle musikalischen Projekte von Big Band über Chor zu Musical bereicherte, besuchte auch den Leistungskurs Musik an der AWS. Nun studiert sie Grundschullehramt, natürlich mit dem Fach Musik.

 

Dorothe Idahor (Gesang) und Magdalena Willsch am Klavier verließen als strahlende Siegerinnen die Bühne. Sie überzeugten durch sehr schönes Zusammenspiel und sehr ausdrucksstarke Interpretationen von „Latch and lay me down“ und „Feeling good“. Beide besuchen den Jahrgang 11 der AWS und haben sich schon in den Leistungskurs Musik eingewählt. Dorothe ist erst zu diesem Schuljahr an die AWS gewechselt, um hier eine optimale Förderung, auch im Hinblick auf eine spätere beruflich Karriere, im Bereich Musik und Theater (natürlich sit sie auch Mitglied im Kurs Darstellendes Spiel) zu bekommen.

 

(T. Mihr)