16.01.2014

„Die fetten Jahre sind vorbei“

Der Musik-Leistungkurs und der Kurs Darstellendes Spiel führen ein selbstarrangiertes und getextetes Musical auf.

Die Premiere findet am Freitag, 17.01.2014 um 20:00 Uhr in der Aula der Alfred-Wegener-Schule in der Erlenstraße statt, weitere Vorstellungen folgen am 18. 01, sowie am 24. 01 und am 25. 01. 

 

Die jungen Protagonisten in der aktuellen Musik-Theaterproduktion „die fetten Jahre sind vorbei“ der Alfred-Wegener-Schule Kirchhain sind jung und unzufrieden. Mit dem System, den gesellschaftlichen Wertevorstellung, der allgemeinen Scheinheiligkeit und Ungerechtigkeit, aber auch mit den Möglichkeiten, dagegen zu protestieren. Sie suchen ihren eigenen Weg, die Gesellschaft zu verändern, um nicht mehr in der „Diktatur des Kapitals“ leben zu müssen. Doch Plakatieren und an Demonstrationen teilnehmen erscheint ihnen nicht wirkungsvoll genug. Deshalb entwickeln sie ihre eigene Form des Protests und brechen nachts in Villen von Großverdienern ein, bringen die dort gepflegte Ordnung durcheinander und hinterlassen – ohne irgendetwas zu entwenden – ein von den „Erziehungsberechtigten“, wie sie sich nennen, unterzeichnetes Bekennerschreiben: „Die fetten Jahre sind vorbei!“ Oder auch: „Sie haben zu viel Geld!“. Eines Nachts verschaffen sie sich Zutritt in das Haus des Top-Managers Ludwig Hardenberg, doch diesmal verläuft nicht alles nach Plan und die nun folgenden Geschehnisse stellen die Gruppe auf eine harte Bewährungsprobe und vor die Frage, wo die Grenze zwischen idealistischem Spaß und terroristischem Ernst verläuft.

Ergänzt und vervollständigt wird die zeitgenössische Inszenierung durch selbstarrangierte und getextete, genreübergreifende Songs des Musik-Leistungskurses 13, die das Lebensgefühl der Figuren aufgreifen und unterstreichen.

 

 

Die Premiere findet am Freitag, 17.01.2014 um 20:00 Uhr in der Aula der Alfred-Wegener-Schule in der Erlenstraße statt, weitere Vorstellungen folgen am 18. 01, sowie am 24. 01 und am 25. 01. Karten sind zum Preis von 6,- und 4,-  bei Lenis Buchladen und Optik Kempe, sowie im Sekretariat der Oberstufe erhältlich.

 

(Fotos und Text: T. Mihr)