07.10.2013

Kinder musizieren und helfen Kindern aus Syrien

Die 30 Schülerinnen und Schüler der G 6c verbindet die Musik: Sie bilden eine Bläserklasse der Alfred-Wegener Schule in Kirchhain, einer Schule mit Schwerpunkt Musik. Jedes Kind erlernt im Schulunterricht ein Blasinstrument (Querflöte, Klarinette, Saxophon, Posaune, Trompete) und die Klasse bildet ein Orchester, sodass auch das Zusammenspiel im Ensemble eine große Bedeutung hat.

Seit einem Jahr spielen nun die jungen Musikerinnen und Musiker das Instrument und haben eine Proben-Klassenfahrtswoche auf der Burg Rothenfels im Spessart hinter sich. Neben Flötenbau, Stockbrot am Lagerfeuer, Sport und Erkundung der Stadt Lohr sowie Geisterwanderungen in der Nacht stehen natürlich auch intensive Instrumentalproben mit dem Lehrerteam auf dem Programm.  

Mittlerweile hat sich die Klasse aus der Alfred-Wegener Schule Kirchhain ein Repertoire erarbeitet präsentierte es auch in zwei Straßenkonzerten der Fußgängerzone in Lohr am Main und in der Fußgängerzone in Kirchhain.

Und dies für einen guten Zweck: Die Klasse hat sich überlegt, Geld für die Kinder aus Syrien zu sammeln, sowie für Tiere in Not  (WWF)

Bei den beiden Konzerten in Lohr und Kirchhain begeisterten die Schülerinnen und Schüler und sammelten über 500€ für notleidende Kinder aus Syrien und bedrohte Tierarten (WWF).

 

Auch in weiteren Konzerten möchte die Klasse weitere Spenden sammeln, um etwas Gutes mit Hilfe der Musik zu tun.

 

Anette Boerger-Kopp, Franziska Wagner, Torsten Mihr