Musik und Theater

 

Tom, Huck und der fiese Joe

Das Abenteuer-Musical der G6c der Alfred-Wegener Schule feierte Premiere im November 2010 und führte das selbstgeschriebene Musical 7-mal auf!

In der einjährigen Vorbereitungs- und Probenzeit schrieben, musizierten, tanzten und schauspielerten die Schülerinnen und Schüler der G6c und entwickelten gemeinsam mit ihren LehrerInnen Helga Henzel (Schauspiel) und Torsten Mihr (Musik) ein Musical rund um die Abenteuer und Streiche der „Kultfiguren“ Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Die Musical-Story wurde an die Bücher von Mark Twain angelehnt, dessen 100. Todestag wir just im gleichen Jahr würdigten. Intensiv wurde dafür zunächst in der Rhön im Rahmen einer Klassenfahrt geprobt und darüber hinaus verbrachten die Schülerinnen und Schüler noch viele zusätzliche Wochenenden in der Schule. Alle 32 beteiligten Schüler wirkten dabei in unterschiedlichen Rollen mit: Neben den Schauspielerinnen und Schauspielern, für die gemeinsam die jeweiligen Rollen gefunden wurden, gab es ein 15-köpfiges Klassenorchester, das live das Geschehen musikalisch gestaltete. Aber auch die Musiker griffen in das  Schauspielgeschehen ein, sodass Musik und Theater stets sehr eng verwoben waren.

Mit dabei waren natürlich auch die Schüler der Technik-AG, die für ausdrucksvolles Licht und guten Sound sorgten.

Wir danken allen Helferinnen und Helfern, insbesondere den Eltern und Großeltern der G6c für die tatkräftige Unterstützung dieses Projektes.

Wir danken den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe für die tolle Schmink- und Motivationsarbeit sowie das „Catering“ und die Besetzung der Kasse. Ganz toll war die reichhaltige Verpflegung während der Wochenend-Proben – 1000-Dank auch dafür.

Kurzinhalt:

Eine tiefschwarze Nacht, ein frisch aufgeworfenes Grab, Nebelschwaden und Eulengeschrei. Ein Friedhof. Zwei Jungen und ihre tote Katze warten auf Geister und Teufel, doch was kommt, ist schlimmer …

In dem kleinen Dorf im Süden der Vereinigten Staaten, in dem die beiden elternlosen Jungen leben, hat man es als Kind nicht leicht; zu eng sind die Häuser, zu streng die Tanten, zu versteckt die Schätze, zu verzweigt die Höhlen und zu lang die Zäune. Und wären da nicht Billy, Amy, Joe und Becky, wäre das Leben ziemlich trostlos. Freundschaft hilft und bringt Spaß. Mit Witz, Mut und guten Freunden besteht man so manche Gefahr.

Ein Stück über die Kraft der Freundschaft, den Triumph der Frechheit, über Einsamkeit, Außenseitertum und Erwachsenwerden - und vor allem mit viel Musik! Ein Stück, das auch heute noch große und kleine Menschen berührt, weil es uns nachdenken lässt über die wirklich wichtigen Dinge im Leben …

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain

 

Text: Helga Henzel, Torsten Mihr                         Fotos: Max Baumhögger, Moritz Mihr