Jugend trainiert für Olympia

 

Alfred-Wegener-Schule dreimal Regionalsieger im Schwimmen

Wieder einmal konnten die Schwimmteams der AWS überzeugen. Im Regionalentscheid  am 14. März 2018 im Hallenbad an der Ringallee in Gießen war die AWS mit vier Mannschaften vertreten. Der Wettkampf wurde in den Altersstufen des WK 4 (2005-2008) und WK 3 (2003-2005) sowohl für Mädchen als auch für Jungen ausgetragen.

Im Wettkampf der jüngsten Schwimmer standen eine 6 x 25m Freistilstaffel, 6 x 25m Beinschlagstaffel, 4 x 25m Brustschwimmstaffel, 6 x 25m Koordinationsstaffel und ein 10 Minuten Mannschaftsdauerschwimmen auf dem Programm.

Die älteren Schwimmer mussten über 50m Rücken, 50m Freistil, 50m Brust, 4x50m Lagenstaffel und über eine 8x50m Freistilstaffel an den Start gehen.

Nach starken Leistungen konnten sich neben der WK4 Mädchenmannschaft beide Jungenmannschaften als Regionalsieger für den Landesentscheid Ende Mai in Wiesbaden qualifizieren. Besonders zu erwähnen ist die überzeugende Leistung der Jungen im WK4. Mit einer guten Minute Vorsprung wurde die Konkurrenz auf die weiteren Plätze verwiesen. Einen guten dritten Platz belegten die Mädchen der älteren Wettkampfmannschaft.

Für Kirchhain gingen im WK4 folgende Schüler an den Start:

Angelina Ahlgrimm, Lina Göttig, Kjara Knöppel, Maria Konrad, Emma Künzel, Jana Pelda, Anouk Piwecki, Nele Welk und Cora Wittekindt.

Fynn Buchwald, Janis Hampach, Jakob Kömpf, Alexander Michajlow, Kevin Putnins, Anselm Schöning, Till Spatzier und Joris van der Mei.

 

Im WK3 gingen folgende Schüler an den Start:

Marlene App, Frida Biallas, Hanna Feußner, Laura Hamatschek, Hannah Janus, Marrit van der Mei, Carina Wanke, Alina Welk, Sanem Yildirim.

Jakob Armbruster,  Benni Lins, Jonas Lossin, Jannik Max, Felix Müller, Lucas Noll und Louis Thies.

 

Betreut wurden die Mannschaften an diesem Tag von den Sportlehrern Tobias Wermann und Erich Weber-Lowak.

 

Tobias Wermann

(Schultrainer Schwimmen SSZ/AWS Kirchhain)

 

 

 

 

 

Regionalentscheid Handball am 14.2.2018 in Kirchhain

 

Am 14. Februar fand an der Alfred-Wegener-Schule der Regionalentscheid Nord für die Sportart Handball statt. Da die Mädchenmannschaft des WK III auf dem Kreisentscheid leider gegen die Stiftsschule Amöneburg ausgeschieden ist, waren diesmal nur die Jungenteams der Alfred-Wegener-Schule kampflos qualifiziert und traten gegen die Mannschaften aus Gießen (Stadt und Land) und dem Vogelsbergkreis an.

Die Zusammenstellung der Mannschaften stellte sich als etwas schwierig heraus. Da einige WK III in der Mannschaft des WK II aushelfen mussten, musste das IIIer-Team etwas geschwächt antreten. Trotz dieser Einschränkung zeigten beide Teams eine starke Leistung im Verlaufe des Turniers. Dies macht sich nicht unbedingt an der Platzierung fest, beide Teams belegten jeweils den dritten Platz (von vier). Vor allem in den Spielen gegen die späteren Turniersieger der Gesamtschule Busecker Tal und der Herderschule Gießen zeigten unsere beiden Teams eine kämpferisch geprägte Leistung  und hatten jeweils in der letzten Phase auch etwas Pech im Abschluss. Zudem mussten beide Teams ohne die Vereinstorhüter antreten und wurden von den Fußballer Tim Weber und David Fröhlich im Tor verstärkt. Beide Siegerteams konnten dagegen mit einer Reihe an Auswahlspielern aufwarten. Der Torwart der Herderschule Gießen ist Stammtorwart der A-Jugend-Bundesligamannschaft der HSG Wetzlar.

 

 

Folgende Spieler traten im WK II an:

 

Lennart Hinz, Anom Meier, Philipp Pelder, Nick Meier, Jan Parusel, Nils Pfab, Jakob Armnruster, David Fröhlich

 

 

Folgende Spieler traten im WK III an:

 

Felix Müller, Karl Biallas, Tim Weber, Max Loose, Simon Grimm, Leonard Rettemeier, JAnnik MAx, Matthias Schüßler, Vinzent Görge, Tyler Scheibel

 

 

 

Beide Teams wurden von Julian Mohr (TSV Kirchhain) betreut. Ein weiterer Dank geht an Frida Biallas, Luisa Nau, Valentin Kaufmann, Twan van der Mei und Paulina Ulrich für die Übernahme des Kampfgerichts. Jonas Stieber, Karl und Max Berger waren als Schiedsrichter im Einsatz und sorgten für einen angemessen Ablauf der Spiele.

 

Weiterer Dank geht an Bernd Rettemeier für die folgenden Bilder vom Turniertag.