Französisch

 

 

Die Französischlehrerinnen und -lehrer der Alfred-Wegener-Schule möchten ihren Schülerinnen und Schülern einen modernen, lebendigen, kommunikativen und kompetenzorientierten Unterricht mit dem Einsetzen der zweiten Fremdsprache in Klasse 7 oder als Wahlunterricht und 3. Fremdsprache in Klasse 9  anbieten. Wir beziehen außerschulische Lernorte und die Idee der Gesamtschule in unseren alltäglichen Unterricht ein, wie z. B.

den Austausch mit einem Collège in Piney (Champagne)

den Erwerb des DELF-Zertifikates,

das  Afrikaprojekt „Fodécariah“ für die Klassen 7/8 (eine im Aufbau befindliche Realschule in Oberguinea, die durch Schüleraktivitäten und -projekte unterstützt wird),

 gemeinsame  Theater- und Kinobesuche (Cinéfête) oder

die Teilnahme an Wettbewerben wie „francomusique“ oder „Prix des lycéens allemands“.

 

Der Unterricht wird in bestimmten Phasen durch moderne Medien unterstützt, wie z. B.  die Nutzung der Lernwerkstatt für Rechercheaufgaben, zur Erstellung von Präsentationen oder zur Nutzung der vorhandenen Sprachlernprogramme. Die Schülerinnen und Schüler werden häufig mit Übungen zum Hörverstehen oder Hör-Sehverstehen mit Hilfe von CD, CD-Rom, DVD oder Internetbeiträgen konfrontiert, um Frankreich und die französischsprachigen  Länder „in den Klassenraum zu holen“. 

Die Französischlehrerinnen und -lehrer sind dabei, ein Fachcurriculum zu erstellen, das verstärkt lerner- bzw. schülerorientiert ist. Dabei sichten wir die bisherigen Unterrichtsgegenstände, Lehrbücher und Lehrpläne und versuchen, Unterrichtseinheiten zu erstellen, die Schülerinnen und Schüler als individuell Lernende mit unterschiedlichen Vorkenntnissen, Interessen, Bedürfnissen und Kompetenzen bewältigen können. Die entstehenden Lern- und Unterrichtsaufgaben erlauben, den Unterricht entsprechend binnendifferenziert und individualisiert zu gestalten.  

In der Sekundarstufe II  kommen Oberstufenschülerinnen und -schüler aus der Mittelstufe der Alfred-Wegener-Schule und den Verbundschulen zusammen. In der Eingangsphase unterrichten wir  in Kursen, in der Qualifikationsphase in Leistungs- und Grundkursen.  Schwerpunkte dieses Unterrichts sind Nachhaltigkeit des Lernens, die Eröffnung beruflicher Perspektiven sowie die Erweiterung von Lese- und Präsentationskompetenz in der Fremdsprache.  Der Unterricht in der Sekundarstufe II wird durch lebensnahe und authentische  Erfahrungen ergänzt, wie u.a. die Teilnahme an Wettbewerben (Euroscola, Prix des lycéens allemands)  oder Fahrten (z. B. Strasbourg-Fahrt in der Eingangsphase als freiwilliges Angebot).