Schulsanitätsdienst

 

Helfen kann man lernen! Schulsanitätsdienst der AWS
 
Im Notfall zählt jede Sekunde. Das gilt nicht nur für den Straßenverkehr, sondern auch für die Schule. 
Auch eine Verletzung in der Schule erfordert mitunter eine schnelle Erstversorgung, sei es eine Zerrung, Prellung, Schürfwunde, Schnittwunde, umgeknickt" oder Kreislaufprobleme oder oder oder… 
Egal ob größere oder kleinere Verletzungen oder Unfälle, für solche Situationen ist an der AWS der Schulsanitätsdienst verantwortlich.
Zu den Aufgaben der Schulsanitäter/innen gehören die Versorgung Kranker und Verletzter sowie die eigenständige Organisation von Dienstplänen und Material. Die fachliche Ausbildung wird durch den DRK Kreisverband Marburg-Gießen gewährleistet und organisiert. 
Besuche und Aktionen mit der DRK-Bereitschaft sowie anderen Schulsanitäts-Teams im Landkreis stehen ebenfalls auf dem Programm!
Derzeit besteht das Schulsanitätsteam aus ca. 15 Schülerinnen und Schülern aus den verschiedenen Schulformen der AWS. 
Das Team wird alarmiert, wenn sich Schüler/innen auf dem Schulhof, in der Sporthalle, in den Unterrichts- und Aufenthaltsräumen eine Verletzung zuziehen. 
Zudem ist in jeder großen Pause ein Team von Schulsanitäter/innen im „Saniraum“ im Seki.
 
Die Ausbildung und weitere spannende Aktionen rundum das Thema „Erste Hilfe" finden in der AG statt, diese trifft sich zur Zeit jeden Montag in der 7./8. Stunde.
 
Betreut wird der Schulsanitätsdienst seit Frühjahr 2018 von der Lehrkraft Sebastian Sack.
 
 
DU hast Spaß am Helfen?
DU willst dich im Team mit anderen für andere engagieren?
Du willst „Erste-Hilfe“ lernen und für andere da sein?
Dann werde Schulsanitäter/in!
Gerne könnt ihr auch erst einmal bei uns „reinschnuppern! Meldet euch bei uns!
 
Weitere Infos etc. bei Herrn Sack
sack (at) alfred-wegener-schule.de