Inklusive Beschulung

Eine inklusive Beschulung kann für Ihr Kind/ für den Schüler/ die Schülerin mit einem Anspruch auf sonderpädagogische Förderung an der besuchten allgemeinen Schule bis zum 15.12. eines Jahres bei der Schulleitung schriftlich gestellt werden. Unser BFZ wird dann eine förderdiagnostische Stellungnahme schreiben und im Rahmen eines Förderausschusses, der in der Regel im Frühjahr nach Beendigung des Antragsfrist tagt, mit allen Beteiligten eine Empfehlung an das Staatliche Schulamt verfassen.

 

Hier finden Sie weitere allgemeine Information zur schulischen Inklusion!

 

Ansprechpersonen: BFZ-Lehrkraft an der jeweiligen allgemeinen Schule, Schulleitungen der allgemeinen Schule

 

 

Michael Graeser

BFZ-Leitung