06.12.2020

Mit „Doktor Proktors Pupspulver“ und „Zimt und weg“ zum Schulsieg

Teresa Röcher und Elina Sardosht vertreten die AWS Kirchhain beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs

 

Vorlesen kann man zum Glück auch mit Abstand! Am 04.12.2020 nahmen die Sechstklässler der AWS-Kirchhain am Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels teil.

Die besten VorleserInnen des gesamten Jahrgangs 6 traten nacheinander vor eine Jury, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lasen zunächst aus einem Jugendbuch ihrer Wahl vor. In einem zweiten Teil stieg die Aufregung, denn die Schülerinnen und Schüler erhielten nun einen ihnen unbekannten Lesetext. Nacheinander lasen sie aus den Büchern „Maulina Schmitt“ von Finn-Ole Heinrich und „Froschmaul“ von Andreas Steinhöfel vor.

Die Jury, bestehend aus Frau Schurich (AWS), Frau Haase (Kirchhainer Buchhandlung Lenis Buchladen) und Philip Hofmann (Vorjahressieger), hatte keine einfache Entscheidung zu treffen, da alle Kandidaten eine sehr gute Leistung ablieferten.

Es wurden schließlich Elina Sardosht mit dem Buch „Zimt und weg – Die vertauschten Welten der Victoria King“ von Dagmar Bach für den Mittelstufenschulzweig und Teresa Röcher mit dem Buch „Doktor Proktors Pupspulver“ von Jo Nesbo für den Gymnasialzweig ausgezeichnet. Frau Haase überreichte den beiden je einen gespendeten Buchpreis.

Im Februar werden Elina und Teresa auf der Regionalebene die AWS vertreten. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

(Anika Schurich)