16.12.2019

Mit „Wie man 13 wird und überlebt“ und „William Wenton“ zum Schulsieg!

Philip Hoffmann und Paul Maciossek vertreten AWS Kirchhain beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs

 

Es war wieder so weit, am 04.12.2019 nahmen die Sechstklässler der AWS-Kirchhain am Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels teil.

Die besten Vorleser des gesamten Jahrgangs 6 fanden sich in der Schulbücherei ein, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lasen zunächst aus einem Jugendbuch ihrer Wahl vor. In der zweiten Runde stieg die Aufregung, denn die Schülerinnen und Schüler erhielten nun einen ihnen unbekannten Lesetext. Nacheinander lasen sie aus dem Buch „Froschmaul“ von Andreas Steinhöfel vor.

Die Jury, bestehend aus zwei Deutschlehrerinnen der AWS, Frau Haase aus der Kirchhainer Buchhandlung Lenis Buchladen und den beiden Vorjahressiegern, hatte keine einfache Entscheidung zu treffen, da alle Kandidaten eine sehr gute Leistung ablieferten.

Es wurden schließlich Paul Maciossek mit dem Buch „William Wenton“ von Bobbie Peers für den Mittelstufenschulzweig und Philip Hoffmann mit dem Buch „Wie man 13 wird und überlebt“ von Pete Johnson für den Gymnasialzweig ausgezeichnet. Frau Haase überreichte den beiden je einen gespendeten Buchpreis.

Im Februar werden Paul und Philip auf der Regionalebene die AWS vertreten. Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

 

A. Schurich