26.08.2019

AWS zeigt Flagge gegen Homophobie

 

 

 

Die „AWS zeigt Flagge gegen Homophobie“ lautet das Motto  der Alfred-Wegener-Schule Kirchhain, einer „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ vor den Sommerferien. 
In dieser Woche wurden verschiedene kleine und größere Aktionen in den Pausen und dem Unterricht durchgeführt, um aufzuklären, Vorurteile abzubauen, Brücken zu bauen,  Verständnis zu schaffen und deutlich zu zeigen, dass Diskriminierung aufgrund von Geschlecht und Sexualität an unser Schule keinen Platz hat.
Den Auftakt am Freitag bildete das offizielle Hissen der Regenbogenflagge an der AWS und ein Stand in der Fußgängerzone Kirchhains, hierbei unterstützen uns Handan Özgüven (Patin des Projekts), Bürgermeister Olaf Hausmann und Landrätin Kirsten Fründt. Im Laufe der Woche wurde dann innerhalb und außerhalb des Unterrichts durch die AG „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ aber auch durch eine Vielzahl von Kolleginnen und Kollegen auf das Thema aufmerksam gemacht und aufgeklärt.
Es erwarben unzählige Schüler*innen der AWS ein Armband zur Solidarisierung der Aktion 100% Mensch (https://100mensch.de), die uns ebenfalls durch eine Spende unterstützen!
Der enorme Zuspruch in dieser Woche hat wieder deutlich gezeigt: 

Homophobie hat bei uns keinen Platz! Die AWS ist bunt!