01.07.2019

Silbermedaille im Landesfinale - Großer Erfolg für AWS-Fußballmädchen

Am Dienstag, den 04. Juni 2019 feierte das Mädchenfußballteam der Alfred-Wegener-Schule Kirchhain nicht nur den Landesfinal-Hattrick im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, sondern konnte die bereits dritte Teilnahme in Folge in diesem Jahr sensationell mit der Silbermedaille veredeln. Damit erspielte sich die von Florian Forchheim und Erich Weber-Lowak betreute Schulmannschaft, die seit vielen Jahren beste Fußballplatzierung im hessischen Schulvergleich.

Das in Grünberg ausgetragene Turnier begann mit einem lupenreinen Hattrick durch Marie Pietschmann gegen die ASS Offenbach. Im weiteren Spielverlauf erhöhten Romy Vollmerhausen und Collien Wernhoff auf den hochverdienten 5:0 Endstand. Im zweiten Gruppenspiel gelang ein ebenfalls ungefährdeter 2:0 Sieg gegen die GBS Wiesbaden, ehe in der letzten Gruppenbegegnung mit der JBS Witzenhausen ein spätes Ausgleichstor das 2:2 Unentschieden bedeutete. Als souveräner Gruppenerster bestritten die Kirchhainer Mädels anschließend ein hartumkämpftes Halbfinale gegen die Edertalschule aus Frankenberg, in dem sich Torhüterin Lea Roob als starker Rückhalt wiederholt auszeichnen konnte. Trotz Chancenplus für die Edertalschule setze das Team der Alfred-Wegener-Schule immer wieder offensive Nadelstiche und wurde nach einem Zweikampf im Strafraum mit einem Elfmeterpfiff belohnt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitänin Celine Feil nervenstark und sicherte so den Finaleinzug. Nach einem anstrengenden Turniertag bei fast 30 Grad verlangte das Endspiel nochmals alle Konzentration und Kraftreserven zu mobilisieren. Trotz leidenschaftlicher Gegenwehr musste sich die AWS an diesem Tag gegen die hochgehandelte Carl-von-Weinberg-Schule aus Frankfurt und damit dem Seriensieger der letzten Jahre geschlagen geben. Dennoch bleibt in der Rückschau auf das vergangene Schuljahr mit zwei Qualifikations- und einem Finalturnier festzuhalten, dass das aus verschiedenen Schulzweigen und mit unterschiedlichen fußballerischen Vorerfahrungen zusammengestellte Team der Jahrgänge 2005-2007 zu einer echten Einheit geworden ist und sich diesen Erfolg mit Einstellung, Freude am Fußball und einer gehörigen Portion Talent mehr als verdient hat.

 

Am Erfolg beteiligt waren: Celine Feil, Aileen Grabitz, Helena Hauer, Marie Pietschmann, Jonna Reese, Lea Roob, Sophie Sauer, Romy Vollmerhausen, Collien Wernhoff sowie in den Qualifikationsturnieren: Songül Aydin, Nisa Demirhan, Elif Kara, Ayca Santur und Melek Sonay.