26.02.2018

Regionalentscheid Handball

Am 14. Februar fand an der Alfred-Wegener-Schule der Regionalentscheid Nord für die Sportart Handball statt. Da die Mädchenmannschaft des WK III auf dem Kreisentscheid leider gegen die Stiftsschule Amöneburg ausgeschieden ist, waren diesmal nur die Jungenteams der Alfred-Wegener-Schule kampflos qualifiziert und traten gegen die Mannschaften aus Gießen (Stadt und Land) und dem Vogelsbergkreis an.

 

Die Zusammenstellung der Mannschaften stellte sich als etwas schwierig heraus. Da einige WK III in der Mannschaft des WK II aushelfen mussten, musste das IIIer-Team etwas geschwächt antreten. Trotz dieser Einschränkung zeigten beide Teams eine starke Leistung im Verlaufe des Turniers. Dies macht sich nicht unbedingt an der Platzierung fest, beide Teams belegten jeweils den dritten Platz (von vier). Vor allem in den Spielen gegen die späteren Turniersieger der Gesamtschule Busecker Tal und der Herderschule Gießen zeigten unsere beiden Teams eine kämpferisch geprägte Leistung  und hatten jeweils in der letzten Phase auch etwas Pech im Abschluss. Zudem mussten beide Teams ohne die Vereinstorhüter antreten und wurden von den Fußballer Tim Weber und David Fröhlich im Tor verstärkt. Beide Siegerteams konnten dagegen mit einer Reihe an Auswahlspielern aufwarten. Der Torwart der Herderschule Gießen ist Stammtorwart der A-Jugend-Bundesligamannschaft der HSG Wetzlar.

 

 

Mehr unter "Jugend trainiert für Olympia".