17.02.2018

Teilnahme an der Landesjury des « Prix des lycéens allemands 2018» in Frankfurt

Auch in diesem Jahr stellt das Institut Français vier aktuelle Jugendbücher zur Auswahl, die von Oberstufenschülerinnen und -schülern gelesen und beurteilt werden sollen. Das beste Buch wird dabei in drei Wahlvorgängen bestimmt: Schuljury, Landesjury der einzelnen Bundesländer, Bundesjury in Leipzig mit anschließender Preisverleihung an die Autorin oder den Autoren auf der Leipziger Messe sind an dieser Wahl beteiligt.

 

Die Alfred-Wegener-Schule hat sich in 2018 mit einem Grund- und einem Leistungskurs Französisch der Jahrgänge 12 und 13 an der Auswahl beteiligt. In der Schuljury der AWS wurden am 18. Januar 2018 die Bücher von Schülerinnen und Schülern in der Fremdsprache vorgestellt. Es folgte eine kritische Auseinandersetzung mit den gelesenen Werken. Am Ende der Debatte stand die Wahl des besten Buches und des Vertreters der AWS für die nächste Runde des Auswahlverfahrens.     

 

 

Am Mittwoch, 14. Februar 2018 fand das Auswahlverfahren der Landesjury Hessen am Friedrich-Dessauer-Gymnasium in Frankfurt-Höchst statt. Die AWS wurde von Daniel D. aus dem Leistungskurs 13 vertreten. Die Schülerinnen und Schüler der insgesamt 34 hessischen Schulen, die sich beteiligen, haben mit kleinen Inszenierungen und kurzen Lesungen die Geschichten der Bücher in Gruppen nacherzählt. In einem Plenum debattierten die Schüler darüber, welches Buch am 16. März 2018 für Hessen in das Rennen nach Leipzig geschickt werden soll. Die Entscheidung ist zwar gefallen, darf aber noch nicht veröffentlicht werden; so sieht es das Reglement vor.

 

 

Für die Schülerinnen und Schüler der Französischkurse ist eine Teilnahme am „Prix des lycéens allemands“ auf jeden Fall gewinnbringend, weil sie dort aktueller französischer Jugendliteratur begegnen und sich mit ihr auseinandersetzen können. Dieses schulübergreifende und kooperative Vorgehen motiviert, zusätzlich zur Unterrichtslektüre einzelne Bücher ganz oder teilweise zu lesen und sich dabei kritisch mit dem Werk auseinanderzusetzen … und das alles auf Französisch!                                                                                                                                      (Text und Bilder vom 14.2.2018 KK)