KOMPO 7

 

 

 

 

Die Kompetenzfeststellung erfolgt in Jahrgangsbreite und in allen Schulzweigen.  Sie trägt dazu bei, dass unsere Schüler/innen  frühzeitig ihre Potentiale und Stärken entdecken und diese so weiter ausbauen können.

 

Die Durchführung orientiert sich am Modell KomPo7, das in den ersten Jahren der Kompe-tenzfeststellung  in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft an der AWS durchgeführt wurde.

 

KomPo7 wird  in der AWS in der Mittelstufenschule und in der Förderschule im 7. Jahrgang und im Gymnasium in der 8. Jahrgangsstufe durchgeführt.

 

 

 

Die Kompetenzfeststellung beinhaltet folgende  zentralen Bausteine und Kriterien von KomPo7:

 

 

 

Das Projekt KomPo7 ist eingebettet  in das Gesamtkonzept zur Berufsorientierung an der AWS. Auf eine sinnvolle Einbindung in den Berufsorientierungsprozess wird geachtet.

 

 

Vielen Jugendlichen bereitet der Übergang von der Schule in eine duale Ausbildung Probleme. Um sie auf die Arbeitswelt besser vorbereiten zu können, dient das Kompetenzfeststellungsverfahren KOMPO 7 als Ausgangspunkt.

 

(Vgl.: Broschüre "KOMPO 7- das hessenweite Kompetenzfeststellungsverfahren"; Hrsg: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung; Hessisches Kultusministerium; Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit)

 

Flyer "KOMPO 7 verankern"

 

Für weitere Rückfragen steht das OloV-Team der Schule gerne zur Verfügung.